Streitschlichterschulung vom 18.10. bis 19.10.2018

Endlich war es mal wieder soweit: Die Streitschlichterschulung, jedes Jahr an der Conrad-Weiser Schule für alle zukünftigen und schon gewesenen Streitschlichter und Streitschlichterinnen fand wieder vom Donnerstag, den 18. Oktober von 14:00 bis 17:00 Uhr bis zum Freitag, den 19. Oktober von 8:30 bis 16:30 Uhr statt. Die Streitschlichterschulung dient dazu, den neuen Streitschlichtern das Wissen zu vermitteln, was man als Streitschlichter alles können muss, wie eine reguläre Streitschlichtung funktioniert und um das Wissen der Schüler die schon das mehrfache Mal das Amt des Streitschlichters übernehmen aufzufrischen.

Am Donnerstag nach der Schule ging es los. Nacheinander versammelten sich alle künftigen und alle erfahrenen Streitschlichter und Streitschlichterinnen im Großaspacher Gemeindehaus. Als erstes bekam jeder ein Blatt Papier, auf das er seine charakteristischen Eigenschaften, seine Merkmale sowie seine Hobbys schreiben durfte. Schließlich wurden die Blätter an die zwei Ausbilderinnen, unsere vorübergehende Schulsozialarbeiterin Katja und die Lehrerin Frau Kristina Scherer zurückgegeben. Nun wurden die Blätter von Katja laut und nacheinander vorgelesen. Die Streitschlichter mussten nun herausfinden, welcher Person welche Eigenschaften zuzuordnen war. Dabei stellte sich heraus, wie gut sich die Streitschlichter schon untereinander kannten und was sie noch nicht von den anderen wussten. Danach wurden viele Dinge ausdiskutiert, darüber wie man mit bestimmten Situationen umzugehen hat, wie man die Grundsätze der Streitschlichter am besten einhalten kann und vieles mehr, wobei viele der erfahrenen Streitschlichter ihr Wissen auf sehr nützliche Weise mit einbrachten. Um 17:00 Uhr endete die Streitschlichterschulung für diesen Tag und alle freuten über ihren Feierabend, aber auch auf den nächsten Tag.

Der nächste Tag fing mit dem Besuch der zwei Vikare an, die zurzeit an unserer Schule sind. Der Tag beinhaltete des Weiteren auch wieder tolle Diskussionen, aber auch gute Übungen. Eine Übung war es, dass die alten Streitschlichter Tabumäßig ein Gefühl pantomimisch darstellten und die neuen Streitschlichter dieses Gefühl erkennen und ausrufen mussten. Als es Mittag wurde, bestellten die zwei Ausbilder Katja und Frau Scherer für alle Anwesenden der Ausbildung drei Partypizzen, die alle Teilnehmer gerecht unter sich aufteilten. Nach der Mittagspause ging es wieder weiter mit vielen lehrreichen Diskussionen und einer Aufgabe, bei der die Streitschlichter in Viererteams aufgeteilt ein Streitschlichtungsgespräch darstellen sollten. Allmählich neigte sich die Streitschlichterausbildung ihrem Ende zu und die Streitschlichter wurden in ihre endgültigen Teams, die übers Jahr gelten, auf- und den Klassen zugeteilt, die sie dieses Schuljahr über übernehmen werden. Anschließend war die Ausbildung abgeschlossen und alle durften nach Hause gehen. Alle waren zufrieden. Und wenn die Schüler unserer Schule einen Streit haben - können sie sich nun wieder an die Streitschlichter wenden.

(von Kevin Raab 10a, langjähriger Streitschlichter)

Klasse

Zuständige Streitschlichter

1a + 1b

Florian 7a und Felix 7b

2a + 2b

Emma 8a und Melissa 8a

3a

Zlatin 7a und Skadi 9a

3b

Artes 8b und Kevin 8b

4a

Luis 8b und Genaro 7a

4b

Kevin 10a, Marlon 7a und Nico H. 7b

5

Melina 10a und Rebecca 9a

6

Lukas 8a und Valentin 8a

7a

Simon 8a und Philip 7b

7b

Melina 10a und Simon 8a

 

Klassen 8, 9 und 10 dürfen sich gern an alle Streitschlichter wenden oder an Katja Kuttler, Frau Santoro oder Frau Scherer.